Ein wichtiger Hinweis vorab: Die Beflockung von Textilien mit dem Bügeleisen erfolgt auf eigene Gefahr. Für Beschädigungen an Bügeleisen, Textilien, Flockaufbüglern etc. übernehme ich keinerlei DSC06464Haftung. Wenn du diese Anleitung befolgst, ist das Aufbügeln der Flockapplikation jedoch kinderleicht. Ich lege jedem Päckchen einen Extra-Schnipsel Flockfolie bei - mit diesem kannst du das Aufbügeln auch zunächst auf einem Musterstoff testen, um etwas Übung zu bekommen.

Welche Textilien sind bedruckbar? Am geeignetsten sind Textilien mit einem hohen Baumwollanteil (80-100%) und möglichst glattem Stoff. Je mehr Kunstfaser der Stoff enthält, um so größer die Gefahr, dass er durch die Bügelhitze geschädigt wird. Nicht geeignet sind also auf jeden Fall alle Stoffe, die nicht heiß gebügelt werden dürfen.

Geht das mit jedem Bügeleisen und welche Temperatur muss ich einstellen? Du kannst Flockmotive mit jedem handelsüblichen Bügeleisen selbst aufbügeln. Wähle idealerweise die Stufe zwischen Wolle und Baumwolle. Eine Temperatur zwischen 160 und 175 Grad ist ideal. Wichtig: Kein Dampf!

Was benötige ich sonst noch? Neben dem Bügeleisen benötigst du lediglich einen relativ festen und hitzebeständigen Untergrund (Bügelbrett oder z.B ein Holzbrett) und evtl. noch ein Stück Backpapier. Lege zunächst das zu beflockende Textil auf die Unterlage/ das Bügelbrett. Das Textil sollte faltenfrei sein, aber nicht gespannt. Es empfiehlt sich, vorab die Stelle, wo das Motiv hin soll, zu bügeln. Sobald der Stoff abgekühlt ist, kannst du das Motiv DSC06465platzieren. Dabei das Motiv so auflegen, dass die gummiartige Unterseite auf dem Textil liegt, die transparente Folie muss nach oben zeigen. Prüfe genau, ob die Position stimmt, ob es gerade ist, ob es mittig ist etc. Bei Kleidungsstücken empfiehlt es sich, die Position vorab vor dem Spiegel zu "testen", wie es aussieht. Bitte das Motiv nicht über Nähte, Bund etc bügeln, da hier die Haltbarkeit nicht gegeben ist. Wenn das Bügeleisen die eingestellte Temperatur erreicht hat, stelle es nun möglichst großflächig auf das Motiv und drücke von oben so fest wie möglich auf. Am besten richtig auf das Bügeleisen lehnen, oder, wenn du es z.B. auf einem Teppichboden bedruckst, stütze dich mit deinem vollen Gewicht auf. Je höher der Druck, desto besser die Haltbarkeit! Halte den Druck ca. 40-50 Sekunden. Bei größeren Motiven, verschiebst du nun das Bügeleisen und bügelst die überstehenden Stellen ebenfalls 40-50 Sekunden mit großem Druck. Der Kleber an der Unterseite schmilzt bei einer bestimmten Temperatur. Wird diese nicht lange genug erreicht, löst sich hier der Stoff später vom Motiv ab. Wenn du das gesamte Motiv an jeder Stelle je 40-50 Sekunden fest gebügelt haben, lasse das Textil abkühlen, bis es wieder Raumtemperatur hat. Wenn du die transparente Folie zu früh abziehst, solange das Textil noch heiß/ warm ist, löst sich evtl. der Kleber wieder, weil er noch nicht ganz fest/ abgekühlt ist. Beim Abkühlen sollte das Textil möglich flach liegen bleiben, so dass der Druck nicht geknickt wird. Bügele, bevor due nun die transparente Folie abziehst, noch einmal ca. 2 Sekunden über das gesamte Motiv - dann löst sich die transparente Folie leichter vom Flock. Nun kannst du die transparente Folie abziehen: Dazu das Textil mit einer Hand festhalten und mit der anderen Hand die Folie in einem möglichst flachen Winkel abziehen. Dabei sollte sich das Motiv an keiner Stelle vom Stoff ablösen. Falls doch, noch einmal gründlich bügeln und mit hohem Druck über die Folie/ das Motiv fahren. Ggfs. mustt du die DSC06466Temperatur am Bügeleisen höher oder niedriger (in beiden Fällen kann sich die Flockfolie lösen, das musst du ausprobieren) einstellen. Wenn du die gesamte Folie entfernt hast, kannst du mit einem Backpapier nochmals 30 Sekunden fest über das ganze Motiv bügeln, damit werden dann auch die letzten Stellen "verklebt". Wenn das Motiv aber schon vorher gut haftet, ist dies nicht notwendig.

Wie kann ich beflockte Textilien waschen/ bügeln/ trocknen? Du kannst selbst beflockte Textlien "auf links" bis zu 60 Grad waschen (vorausgesetzt natürlich, das Textil selbst ist bis 60 Grad waschbar). Auf der sicheren Seite bist du aber mit 30 bis 40 Grad. Bügeln bitte nur von links und nur mit niedriger Temperatur, oder du sparst das Motiv beim Bügeln aus. Achtung: Niemals in den Trockner geben! Dabei kann sich die Flockfolie verziehen und ablösen. Selbst beflockte Textilien sind übrigens, wenn die Beflockung korrekt ausgeführt wird, genauso haltbar wie in der Presse beflockte Textilien.

Noch ein Tipp zur Pflege deines Flockmotivs: Sollten sich auf der Flockfolie Fusseln sammeln, so kann das Motiv mit einem Klebeband "aufgefrischt" werden. Dazu einfach das Klebeband mit der klebrigen Seite nach unten auf das Flockmotiv legen und abziehen. So oft wiederholen, bis die Fusseln entfernt sind.